Unsere Kurse sind Krankenkassen anerkannt
logo

HypnoBirthing

Schweiz
HypnoBirthing KursOnline-KursKursleiter-AusbildungEnglish CourseEinkaufskorb
Einkaufskorb

Schwangerschaftsmassage für werdende Mütter

Eine Schwangerschaft ist eine besondere Zeit im Leben einer Frau. Unser Körper durchlebt grosse Veränderungen und auch Anstrengungen. Eine Schwangerschaftsmassage kann die ideale Auszeit für eine werdende Mutter sein: Sie entspannt und kann die meisten Schwangerschaftsbeschwerden lindern.

Wir haben die Therapeutin Veronika Marbacher von Origin Massage genauer gefragt was die positiven Wirkungen der Schwangerschaftsmassage sind, was man beachten muss, und wie eine Behandlung in der Regel abläuft. Veronika ist ausgebildete medizinische Masseurin und bietet seit 2018 Schwangerschaftsmassagen in Zürich an. 

Höre hier den Podcast zum Thema Schwangerschaftsmassage als Entspannungsmethode und Schmerzlinderung.

Liebe Veronika, was genau kann man sich unter einer Schwangerschaftsmassage vorstellen?

Eine Schwangerschaftsmassage ist eine Form der Massage, die genau auf die Bedürfnisse einer werdenden Mutter angepasst werden. Während einer Schwangerschaft befindet sich der weibliche Körper im Ausnahmezustand und darauf muss mit viel Fürsorge eingegangen werden. Ganz je nach Schwangerschaftsmonat kann die Massage angepasst werden.

Im ersten Drittel der Schwangerschaft darf die Massage nur mit ganz leichtem Druck erfolgen. Es sind also nur Wellnessbehandlungen möglich. Je fortgeschrittener die Schwangerschaft, desto mehr kann die Therapeutin mehr auf Beschwerden wie Verspannungen, Rückenschmerzen, Ischias etc. eingehen und diese behandeln. 

Wie funktioniert eine Schwangerschaftsmassage?

Ganz wichtig zu erwähnen ist, dass eine Schwangerschaftsmassage nie in Rücken- oder Bauchlage stattfinden soll. Es gibt zwar spezielle Schwangerschaftsmassageliegen, die eine Kuhle für den Bauch haben, jedoch raten wir von solchen ab und benützen diese nicht.

Jeder Bauch ist so individuell, dass eventuell falscher Druck entstehen kann, der schlecht für die werdende Mutter und das Kind im Bauch sind. Deswegen massieren wir bei Origin Schwangere immer in Seitenlage.

Ab wann empfehlt ihr eine Massage?

Wie schon erwähnt, eine Massage ist schon in der frühen Schwangerschaft möglich, aber sie muss auch speziell auf den Monat angepasst werden. Ausserdem ist die Voraussetzung, dass keine Komplikationen während der Schwangerschaft bestehen. Bei Komplikationen muss vor der Massage auf jeden Fall eine Ärztin konsolidiert werden, um bestehende Risiken abzuklären.

Zum Beispiel, bei Vorerkrankungen wie Diabetes, bei zu hohem oder niedrigem Blutdruck oder bei vorherigen Fehlgeburten braucht es ein Attest des Arztes. Darüber hinaus muss die Masseurin genauestens über die Komplikationen informiert werden. 

Was kann eine Massage bewirken?

Eine Schwangerschaft kann psychisch und physisch sehr anstrengend sein. Der Körper verändert sich, neue Ängste kommen eventuell hoch, und ein neues Kapitel im Leben der Frau beginnt. Umso schöner kann es sein, in einen Raum einzutauchen, wo man einfach nur sein kann, alles andere vor der Türe lässt und sich einfach nur auf die entspannende Berührung der Massage fokussiert.

Eine Schwangerschaftsmassage entspannt also unser System und unterstützt uns auf unserer Reise. Ausserdem kann eine Massage während der Schwangerschaft folgendes bewirken: 

  • Entlastung der beanspruchten Gelenke
  • Linderung von Kopfschmerzen oder anderen körperlichen Schmerzen
  • Lösung von Verspannungen
  • Linderung von Ischias-Beschwerden
  • Verbesserung der Hautelastizität
  • Stressreduktion
  • Die Durchblutung wird angeregt
  • Reduzierung von Wassereinlagerungen
  • Unterstützung der Körperhaltung
  • Linderung von Schlafstörungen

Dadurch, dass sich das Becken während einer Schwangerschaft öffnet, ergeben sich neue Strukturen im Zusammenspiel von Statik und Muskulatur. Dies kann zu Blockaden, Verspannungen und Stauungen führen, welche durch Massage aufgelöst werden können. 

Ausserdem können durch bestimmte Massagetechniken Wassereinlagerungen ausgeleitet werden und die durch das zusätzliche Gewicht beanspruchten Gelenke werden entlastet. 

Gibt es noch etwas, das man beachten muss?

Wie gesagt, eine Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit im Leben einer Frau. Wir sind sensibler und dadurch ist es umso wichtiger, dass wir uns während der Massage in guten Händen fühlen. Daher macht es Sinn sich den / die behandelnde Therapeut*in sorgfältig auszuwählen.

Bei Origin gibt es dafür detaillierte Therapeut*innenprofile auf der Website. So können Kundinnen im vorherein sich ein Bild machen, bei wem sie sich am wohlsten fühlen. 

Wird die Massage von den Krankenkassen übernommen?

Eine Schwangerschaftsmassage kann über die meisten Zusatzversicherungen abgerechnet werden. Alle unsere Therapeut*innen sind Krankenkassen anerkannt. Auf unserer Website kannst man mit dem Krankenkassentool ganz einfach herausfinden, welche Therapeut*innen Schwangerschaftsmassage anbieten und bei der Zusatzversicherung anerkannt sind. 

Wie lange dauert eine Massage?

In der Regel dauert eine Behandlung zwischen 60 und 75 Minuten. Wer vollkommen abschalten will und sich etwas gönnen will kann auch eine 90-minütige Behandlung buchen. 

Liebe Veronika, ganz herzlichen Dank für Deine Zeit und die wertvollen Infos!

Schwangerschaftsmassagen in Zürich

Falls ihr in Zürich wohnt und eine Schwangerschaftsmassage sucht, können wir Euch Origin ans Herz legen. Wir haben Origin selbst getestet und sind begeistert von der Qualität und sehr persönlichen Betreuung. Mit 800 Schwangerschaftsmassagen pro Jahr, gehören sie in Zürich zu den Experten in diesem Bereich.

Mit dem Code ‘HYPNOBIRTHING10’ bekommst Du CHF 30.- Rabatt auf Deine erste Massage.

Origin Schwangerschaftsmassage 

Du kannst eine Massage ganz einfach online, per Whatsapp oder per Telefon unter der Nummer 076 764 02 26 buchen.

Share

Nadine Ballmer

Beitrag von

Nadine Ballmer

Nadine Ballmer ist die Gründerin und CEO von HypnoBirthing Schweiz und hat die Geburtsvorbereitung in der Schweiz revolutioniert. Mit über 14 Jahren Erfahrung und einer beeindruckenden Ausbildung als Mentaltrainerin, Hypnoseinstruktorin NGH sowie diversen Weiterbildungen in EMDR, NLP, Schmerzmanagement, Sportmentaltraining und provokativer Therapie, widmet sie sich der Mission, Frauen eine Geburt ohne Angst und mit reduzierten Schmerzen zu ermöglichen. Seit 2009 hat Nadine Ballmer mit ihrem Team unzähligen Familien geholfen, sich auf eine positive Geburtserfahrung einzustimmen. Mit ihrem Unternehmen MentalMed Group GmbH unterstützt sie zudem Frauen und Paare mit unerfülltem Kinderwunsch sowie Athleten im Sport- und Leistungsbereich und bildet in ihren Seminaren MentaltrainerInnen aus. Sie ist Mutter von Zwillingen und einem Jungen, passionierte Halbmarathon-Läuferin und lebt in Zürich.

Weitere Beiträge

Newsletter

Erfahre die 6 wichtigsten Schritte, um deine

Ängste und Schmerzen gezielt zu reduzieren.

Jetzt kostenlos eintragen, 6-Punkte-HypnoBirthing-Checkliste erhalten und von unseren Praxistipps im Newsletter profitieren!