Unsere Kurse sind Krankenkassen anerkannt
logo

HypnoBirthing

Schweiz
HypnoBirthing KursOnline-KursKursleiter-AusbildungEnglish CourseEinkaufskorb
Einkaufskorb

HypnoBirthing Bücher: Die 6 besten Bücher rund um das Thema HypnoBirthing und Geburt

hypnobirthing buecher bild 1

Als wir 2008 mit HypnoBirthing gestartet haben, gab es auf dem Buchmarkt nur gerade ein Buch: Das von Marie F. Mongan, der Pionierin und Gründerin von HypnoBirthing. Und auch dieses erschien damals erst gerade frisch in der deutschen Übersetzung. Inzwischen sind einige Bücher dazu gekommen.

Dazu muss man wissen, dass diese alle mehr oder weniger auf der ursprünglichen Methode von Marie F. Mongan basieren. Die wichtigsten deutschsprachigen Bücher rund um das Thema HypnoBirthing stellen wir hier vor und nehmen diese kritisch unter die Lupe.

1. Der Klassiker: HypnoBirthing – Der natürliche Weg zu einer sicheren, sanften und leichten Geburt

Dieses Buch ist sicherlich der absolute Klassiker unter allen HypnoBirthing Büchern. Es war mein Einstieg in das Thema im Jahr 2008. Ich war damals begeistert! Endlich ein Buch, welches die Geburt anders darstellt und werdenden Eltern Mut macht.

Was uns gefällt: 

Das Buch überzeugt durch einen hervorragenden Einstieg in das Thema und ist positiv geschrieben und schafft Vertrauen. Insbesondere das Angst-Spannungs-Schmerz-Syndrom sowie der Einfluss des vegetativen Nervensystems auf den Geburtsschmerz wird sehr schön dargestellt.

Dies hat bisher kein anderes Buch so gut geschafft, weshalb wir dieses immer noch sehr gerne empfehlen. Ausserdem ist es ‚das Original‘ und die Autorin die Begründerin der Methode. 

Was verbessert werden könnte:

Das Buch ist sehr amerikanisch geprägt und vieles wird idealisiert. Medizinische Eingriffe und Kaiserschnitte werden grundsätzlich ausgeschlossen. Es ist eine 1:1 Übersetzung aus dem Englischen und einiges ist nicht an die Geburtshilfe im deutschsprachigen Raum angepasst.

Marie F. Mongan sagt ausserdem: Wer sich mental gut vorbereitet, wird eine Traumgeburt haben. Dies stimmt aus unserer Sicht nicht ganz. Warum? Eine Geburt ist viel Physiologie und kann zwar zu einem guten Teil, aber nicht ausschliesslich über den Kopf gesteuert werden.

Spezifikationen: Taschenbuch oder Kindle, mit Audio-CD, 318 Seiten. Dieses Buch kann direkt über unseren Shop bezogen werden.

2. Autogene Geburt – mit HypnoBirthing selbstbestimmt gebären

Was uns gefällt:

Die autogene Geburt ist ein wunderschön illustriertes Buch zum Thema Selbsthypnose, Entspannungs- und Atemtechniken rund um die Geburt. Es umfasst nebst theoretischen Grundlagen viele praktische Übungen und Arbeitsbögen, welche direkt im Buch ausgefüllt werden können und kann Frauen helfen, sich auf die Geburt vorzubereiten. 

Was verbessert werden könnte:

Wir finden, dass das Buch mit 128 Seiten und dabei vielen Bildern etwas gar dünn geraten ist. Es eignet sich gut begleitend zu anderen Büchern, wir würden es jedoch nicht als Standardwerk empfehlen.

Spezifikationen: Taschenbuch, mit Audio-CD, 128 Seiten. Dieses Buch kann direkt über Amazon bezogen werden.

3. Mama werden mit HypnoBirthing

Neben der autogenen Geburt eine weitere Weiterentwicklung vom HypnoBirthing-Original. Die Autoren nennen ihre Methode HypnoBirthing 2.0. Auch dieses Buch kommt mit Audio-Downloads daher.

Was uns gefällt:

Ein Buch geschmückt mit vielen wundervollen Bildern. Es enthält neben Geburtsberichten ganz praktische Übungen für dich und deinen Partner. Ebenfalls inkludiert ist ein Leitfaden für die Geburt. Wenn auch ein Buch nie einen HypnoBirthing Kurs vor Ort ersetzt, ist dies ein Buch, welches wir begleitend wärmstens empfehlen können.

Was verbessert werden könnte:

Wir sehen hier nicht wirklich viel Verbesserungspotenzial. Das Buch ist gut geschrieben, sehr umfassend und ein gutes Grundlagenwerk. 

Spezifikationen: Taschenbuch oder Kindle, 192 Seiten, erhältlich auf Amazon

4. Childbirth without fear – Grantly Dick-Read

Dieses Buch gibt es nur in englischer Sprache. Doch wer über Literatur im Bereich HypnoBirthing schreibt, darf dieses nicht unerwähnt lassen. Es ist die darunter liegende Theorie von HypnoBirthing, auf welche sich Marie F. Mongan in ihrem Buch bezieht.

Was uns gefällt:

Grantly Dick-Read war ein englischer Gynäkologe und Geburtshelfer, welcher sich für die natürliche Geburt einsetzte und um bereits um 1919 ein Verfahren zur Linderung des Geburtsschmerzes entwickelt hatte. Ein absoluter Vorreiter und Pionier! Das Buch erklärt die Physiologie der Geburt, den Geburtsschmerz und den Einfluss von Angst auf die Schmerzen sehr gut. Vor Jahrzehnten geschrieben und heute noch immer aktuell. 

Was verbessert werden könnte:

Kein konkreter Verbesserungsvorschlag, mehr ein Hinweis: Wenn man ein Buch liest, welches vor so langer Zeit verfasst wurde, darf man nicht den Anspruch haben, dass jedes Detail noch auf dem aktuellsten Stand ist.

Spezifikationen: Taschenbuch in englischer Sprache, 352 Seiten, gebraucht über Amazon erhältlich.

5. Die selbstbestimmte Geburt von Ina-May Gaskin

Dieses umfassende Handbuch zur selbstbestimmten Geburt bietet das geballte Wissen und die Erfahrung der Pionierin Ina May Gaskin. Sie ermutigt Frauen, der natürlichen Kraft ihres Körpers zu vertrauen und ihr Kind möglichst ohne medizinische Eingriffe zur Welt zu bringen. Die 1940 geborene Ina May Gaskin ist Hebamme und zählt wie auch Grantly Dick-Read zu den Pionierinnen der natürlichen Geburt.

Was uns gefällt:

Die unglaublich positive und wohlwollende Art von Ina-May Gaskin spricht für sich. Keine andere vermag die Bestärkung der Frau so positiv und authentisch rüberbringen und so viel Zuversicht und Vertrauen zu schaffen, um ruhig an die Geburt zu gehen. Während Filme die Geburt oft negativ darstellen, ist dies der klare Gegenpol zu allen negativen Berichten.

Was verbessert werden könnte:

Das Buch enthält wenig konkrete Anleitungen, sondern ist mehr ein ‚Motivationsbuch‘, da es viele schöne Geschichten von Geburten enthält. Es ist auch schon etwas älter und ebenfalls wie das Buch von Marie F. Mongan aus dem amerikanischen Raum mit teilweise auch fast etwas extremen Beispielen. 

Spezifikationen: Taschenbuch oder Kindle, 360 Seiten, in unserem Shop erhältlich.

 6. Die Hebammensprechstunde von Ingeborg Stadelmann

Nicht HypnoBirthing spezifisch, aber ein Must-Read für alle Schwangeren! Der Bestseller ist ein 640-Seiten schwerer und sehr umfassender Ratgeber rund um Schwangerschaft, Geburtsvorbereitung und die Geburt selbst, geschrieben von der österreichischen Hebamme Ingeborg Stadelmann. 

Spezifikationen: Taschenbuch oder Kindle, 640 Seiten, auf Amazon erhältlich.

Fazit

Inzwischen gibt es auf dem Markt einige Bücher zum Thema HypnoBirthing und Selbsthypnose während der Geburt. Jedes der einzelnen Bücher hat seine Vor- und Nachteile, weshalb wir nicht ein spezifisches Buch empfehlen können.

Man muss wissen, dass alle Bücher zum Thema HypnoBirthing schlussendlich auf der Methode von Marie F. Mongan beruhen. Der Ansatz ist in sämtlichen Büchern eigentlich der Gleiche: Die tief in unserer Kultur verankerte Angst der Frauen vor der Geburt bewirkt im Körper, dass die Muskeln verkrampfen und bestimmte Stress-Hormone ausgeschüttet werden.

Sämtliche Bücher gehen auf diesen Umstand ein und zeigen auf, wie mittels des Abbaus von Ängsten und die Etablierung von Entspannung Schmerzen reduziert werden können.

Alle Bücher eignen sich begleitend zu einem Kurs ideal als Vorbereitung auf die Geburt. Wir wünschen uns, dass jede werdende Mutter mit Hilfe von HypnoBirthing eine Geburt ohne Angst und mit weniger Schmerz erleben kann.

Unser Tipp: Geht in eine lokale Buchhandlung und schaut euch die verschiedenen Bücher an. Je nach dem, ob ihr eher ein theoretisches oder eher praxisorientiertes Buch sucht, passt das eine oder das andere besser.

Share

Nadine Ballmer

Beitrag von

Nadine Ballmer

Nadine Ballmer ist die Gründerin und CEO von HypnoBirthing Schweiz und hat die Geburtsvorbereitung in der Schweiz revolutioniert. Mit über 14 Jahren Erfahrung und einer beeindruckenden Ausbildung als Mentaltrainerin, Hypnoseinstruktorin NGH sowie diversen Weiterbildungen in EMDR, NLP, Schmerzmanagement, Sportmentaltraining und provokativer Therapie, widmet sie sich der Mission, Frauen eine Geburt ohne Angst und mit reduzierten Schmerzen zu ermöglichen. Seit 2009 hat Nadine Ballmer mit ihrem Team unzähligen Familien geholfen, sich auf eine positive Geburtserfahrung einzustimmen. Mit ihrem Unternehmen MentalMed Group GmbH unterstützt sie zudem Frauen und Paare mit unerfülltem Kinderwunsch sowie Athleten im Sport- und Leistungsbereich und bildet in ihren Seminaren MentaltrainerInnen aus. Sie ist Mutter von Zwillingen und einem Jungen, passionierte Halbmarathon-Läuferin und lebt in Zürich.

Weitere Beiträge

Newsletter

Erfahre die 6 wichtigsten Schritte, um deine

Ängste und Schmerzen gezielt zu reduzieren.

Jetzt kostenlos eintragen, 6-Punkte-HypnoBirthing-Checkliste erhalten und von unseren Praxistipps im Newsletter profitieren!