Unsere Kurse sind Krankenkassen anerkannt
logo

HypnoBirthing

Schweiz
HypnoBirthing KursOnline-KursKursleiter-AusbildungEnglish CourseEinkaufskorb
Einkaufskorb

Geburtsbericht aus Zürich

Schon am Tag habe ich gespürt, dass heute unser Kind zur Welt kommen wird. Auch habe ich dies an der Reaktion unseres ersten Sohnes gemerkt. Um 22h gingen dann die ersten Geburtswellen los. Diese waren nicht sehr regelmässig und auch nicht gleich stark. So blieb ich etwa bis Mitternacht im Bett liegen und atmete tief und ruhig. Um 24h telefonierte ich dann doch sicherheitshalber dem Spital und schilderte dem Personal meine Verfassung. Diese meinten, ich sollte doch ein Bad nehmen und meine Geburtswellen beobachten. Ich setzte mich schliesslich in die Badewanne für ca. 40 Minuten, atmete weiter tief und ruhig und war nach wie vor entspannt. Die Wellen kamen alle sechs Minuten. Nachdem ich aus der Badewanne kam und mich für zehn Minuten an den Bettrand sass und dachte was nun, gings dann richtig los. Ich wurde richtig überrumpelt von den Geburtswellen sodass ich ziemlich gestresst wurde. Denn ich wusste, es würden nur noch wenige Minuten dauern bis unser Kind kommt. Wir packten schnell unsere Sachen und fuhren ins Spital. Kaum angekommen, kam unser Sohn 25 Minuten später auf die Welt.

„Die Geburt empfand ich als wunderschön.“

Und zwar weil erstens ich so lange zuhause bleiben und die HypnoBirthing-Entspannungs-Atmungstechnik anwenden konnte und zweitens weil mein Mann und die zuständige Hebamme im Spital mich so toll unterstützt haben.

Lese hier den Blogeintrag zum Thema Atemtechniken oder höre in den Podcast mit einer Atemübungen für zuhause rein.

Newsletter

Erfahre die 6 wichtigsten Schritte, um deine

Ängste und Schmerzen gezielt zu reduzieren.

Jetzt kostenlos eintragen, 6-Punkte-HypnoBirthing-Checkliste erhalten und von unseren Praxistipps im Newsletter profitieren!